Über mich

Juristin

Das Rationale mit dem ...

 

Klinische und Gesundheitspsychologin

... Emotionalen zu verknüpfen, war stets grundlegend für meine Arbeit.

 

Mediatorin

In der Mediation verbinden sich diese Zugänge zu einem harmonischen Ganzen.


Ausbildung

  • Studium der Rechtswissenschaften und der Psychologie an den Universitäten in Wien und Urbino, Italien
  • Ausbildung zur Klinischen und Gesundheitspsychologin (Berufsverband Österreichischer PsychologInnen - BÖP)
  • Ausbildung zur zertifizierten Mediatorin (ARGE-Bildungsmanagement)

Beruflicher Werdegang

  • seit 2016 selbständige Mediatorin
  • seit 2012 Wissenschaftlerin am Institut für Strafrecht und Kriminologie der Universität Wien
  • Ausbildung zur Klinischen und Gesundheitspsychologin im Sucht- und Drogenbereich
  • 2008 - 2013 Suchthilfe Wien

 

Konflikte und vor allem deren Lösung spielen in beiden Professionen, die ich erlernen durfte, eine wesentliche Rolle. Bereits als Schülerin interessierte es mich sehr, wie in einer möglichst konstruktiven und wertschätzenden Art mit Konflikten umgegangen werden kann, weshalb ich als Jugendliche drei Jahre lang als Peer-Mediatorin in meiner Schule tätig war. Die Ausbildung zur und die Tätigkeit als eingetragene Mediatorin war somit ein logischer Schritt für mich. Ich verstehe meine Rolle in der Mediation als unterstützende Begleiterin, ich helfe dabei, Bedürfnisse zu artikulieren und gemeinsam mit meinen KlientInnen eine tragfähige Lösung für die Zukunft zu finden. Allparteilichkeit, Neutralität und absolute Verschwiegenheit sind wichtige Pfeiler meiner Arbeit.